Einsätze/Übungen/Bereitschaftstreffen

Rotkreuzerlebnistage (Rokets) 13.04.18 - 15.04.18

 

Das DRK OV Langenlonsheim unterstütze sowohl beim Aufbauen / Rückbauen der Teilnehmerunterkunft,  als auch während der Veranstaltungstage. Tatkräftig wurde geholfen, wo Bedarf bestand. Zudem hat ein Mitglied das Leistungsabzeichen Bronze abgelegt. Bei dieser Prüfung traten 24 Kandidaten an und nur 3 Teilnehmer bekamen die Bewertung "bestanden".

Die Veranstaltung verlief insgesamt reibungslos.

Funkübung 06.04.18

 

An der Funkübung der Feuerwehren, der VG Langenlonsheim und angrenzenden Gemeinden nahmen auch 6 Mitglieder des DRK teil. Der Umgang mit dem Funkgerät wurde geübt und in diesem Jahr zum ersten Mal auch das Anfahren sogenannter "Bereitstellungsräume".

 

Frühjahrsputz  und Inventur der SEG-San im Frühjahr '18

Bild vom DRK KV Bad Kreuznach
Bild vom DRK KV Bad Kreuznach

Kinoabend der Bereitschaft am 23.03.18

Bereitschaftsabend Thema: Diagnostik am 09.03.18

Blutspende am 07.03.18

Putzaktion am 09.12.17

Einsatz: Brand in Bad Kreuznach 01.11.17

 

Alamierung um 4:00 Uhr der SEG zur Verpflegung von rund 100 Einsatzkräfte. Der Einsatz konnte gegen 08:30 Uhr beendet werden.

 

Bild vom DRK KV Bad Kreuznach
Bild vom DRK KV Bad Kreuznach

Besprechung am 17.10.17  bezüglich der Rotkreuzerlebnistage im April '18

Bild vom DRK KV Bad Kreuznach
Bild vom DRK KV Bad Kreuznach

Ausflug  Europapark 17.09.17

 

Heute besuchte die Bereitschaft den Europapark in Rust.

Neben den Diensten gehört auch ein Ausflug mal dazu.

Schwimmbad Open Air 24.06.2017

 

Wie auch in den vergangenen Jahren betreuten 2 Helfer des OV Langenlonsheim das Schwimmbad Open Air. Bis auf eine Hilfeleistung gestaltete sich der Abend als sehr ruhig.

Übung am 28.04.2017

 

Eine Übung direkt vor der Haustür fand am 28.04.2017 statt. An der Übung, die im Langenlonsheimer Wald sich ereignete nahmen die Feuerwehr aus Langenlonsheim, verschiedene Rettungshundestaffeln aus Rheinland-Pfalz und wir teil. Die Suchhunde der Rettungshundestaffel suchten 10 verletzte Personen bei Dunkelheit im Wald. Anschließend wurden die Verletzte von der Feuerwehr geborgen und zu uns gebracht. Vorher bauten wir ein großes Zelt auf, um die verletzten Personen sachgerecht behandeln zu können.

Sanitätsprüfung am 22.04.2017

 

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

 

Bei Sanitätsdiensten wie Fastnacht, Jahrmarkt oder vielen weiteren großen und kleinen Veranstaltungen kann man auf sie zählen: die Aktiven aus den DRK-Bereitschaften sind immer zur Stelle wenn es gilt professionelle Hilfe für Menschen in Not zu leisten. Seit vergangenem Wochenende stehen dem Deutschen Roten Kreuz weitere dreizehn qualifizierte Sanitäter zur Verfügung, welche ihre Prüfung am Ende der Sanitätsausbildung erfolgreich bestanden haben. Bis dahin war es ein langer Weg für die hochmotivierten Rotkreuzler. Nach der Helfergrundausbildung, welche in vier Wochenendausbildungen die Grundlagen aller DRK-Fachdienste vermittelt, standen für die Teilnehmer zunächst ein Funklehrgang mit Zertifikatsabschluss zum „BOS-Sprechfunker“ auf dem Programm. Nur wer diese Ausbildung absolviert hat, ist berechtigt den behördlichen Digitalfunk zu nutzen. Im Rotkreuzeinführungsseminar lernten die Ehrenamtlichen die Grundlagen der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und machten sich mit Themen wie Völkerrecht, Organisationsaufbau des DRK und der Geschichte des Roten Kreuzes vertraut.
Die Sanitätsausbildung ist neben den Fachdiensten Technik und Sicherheit und Information und Kommunikation, sowie der Psychosozialen Notfallversorgung, dem Betreuungs- und Verpflegungsdienst und der Bergwacht der größte und bekannteste Fachdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Im Kreis Bad Kreuznach sind rund 220 Menschen im Sanitätsdienst des DRK aktiv. Damit Sanitäter im Einsatz oder bei Sanitätsdiensten schnelle und wirkungsvolle Hilfe leisten können, leisteten sie 80 Stunden Fachdienstausbildung.
Die DRK-Ausbilder Tobias Otto und Lloyd Fuchß, vermittelten wichtige Grundlagen zu häufigen und lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Vergiftungen und Notfälle bei Kindern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer trainierten zudem äußerst realitätsnah die Versorgung von verschiedenen Verletzungsbildern. Hierzu gehörte vor allem die Behandlung von Knochenbrüchen, Verbrennungen und die medizinische Versorgung von Wunden. Da die Sanitäter auch bei größeren Einsatzlagen gefordert sind, stand auch der Umgang mit diversem Sanitätsmaterial auf dem Programm. Hier wurde der Umgang mit Schienen, Krankentrage, Wirbelsäulenbrett und Halskrause geübt. Pflichtgemäß wurden auch Rechtsthemen und die Patientendokumentation behandelt. Auch die strukturierte Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst war Teil der Sanitätsausbildung. „In der Sanitätsausbildung ist es uns besonders wichtig, die Fallbeispiele so realistisch wie möglich darzustellen. Es ist sehr schwer sich immer nur alles vorzustellen. Daher setzen schon in der Ausbildung auf realistisch geschminkte Wunden, Knochenbrüche und Amputationen, um die Teilnehmern ein Gefühl für das Aussehen von Verletzungen und Erkrankungen zu geben. Das zahlt sich im Einsatz dann aus.“ erklärt DRK-Ausbilder Tobias Otto, der den Kurs leitete. Unterstützt wurde das Ausbilderduo von Marco Schmitz und Johannes Otto aus der DRK-Bereitschaft Bad Kreuznach und Sebastian Hofäcker vom DRK-Ortsverein Langenlonsheim.
„Wir sind sehr froh, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die lange Ausbildung durchgehalten haben und auch die Prüfung mit Bravour meisterten. Besonders freut mich, dass wir im Roten Kreuz nun weitere Einsatzkräfte zur Verfügung haben, auf die man sich jederzeit verlassen kann.“ gratuliert DRK-Kreisbereitschaftsleiter Lloyd Fuchß den Absolventen.
Die frischen Sanitäter werden künftig an der Seite von erfahrenen Kollegen bei Sanitätsdiensten der DRK-Bereitschaften und Einsatzübungen erste Erfahrungen sammeln, bevor sie dann eigenverantwortlich als Einsatzteam aktiv sind.

 

Die Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben:
Fabien Mergner, Paul Weltz, Angela Zimmer, Michelle Schweickhardt, Jennifer Eling, Christina Liebelt, Elvira Ortega, Martina Beuter-Reiber, Valentina Bernhard sowie Julia Schwarzpaul, Marina Eckes, Timo Färber

 

(Quelle: DRK Kreisverband Bad Kreuznach)

 

Bereitschaftstreffen am 08.04.2017

 

Bei dem heutigen Treffen wurden einige Materialien und auch das Zelt aus dem Winterschlaf erweckt, um den Umgang damit für die Übung am 28.04.17 aufzufrischen.

 

Funkübung am 31.03.2017

 

An der Funkübung der Feuerwehr Langenlonsheim nahmen auch 6 Mitglieder des DRK OV Langenlonsheim teil. Wie auch in den vergangenen Jahren gab es wieder einige Koordinaten zu finden und anzufahren, um anschließend mit dem digitalen Funkgerät das Funken zu üben.

Großübung Bad Münster am 06.11.2016


Das DRK Langenlonsheim war mit 2 Helfern und einigen Mimen an der Großübung im Stadtteil Bad Münster beteiligt. Das Übungsszenario stellte ein Zugunglück dar. Die beiden Helfer des DRK Langenlonsheim waren von 2 Uhr nachts bis morgens um 7 Uhr eingesetzt. Hauptaufgabe an der Einsatzstelle war die Erstversorgung der verletzten Zuginsassen. Neben dem DRK Langenlonsheim war auch das DRK Bad Kreuznach, die DRK-Bergwacht, Arbeiter Samariter Bund, Malteser, DLRG, THW und verschiedene Feuerwehren aktiv.

(Bild: DRK Kreisverband Bad Kreuznach)

SEG-Verpflegung am 30.05.2016


Am Morgen des 30.05.2016 ging unser Melder. Wegen des vielen Regens kam es in Rheinland-Pfalz zu Hochwasser. 4 Helfer unterstützen den Einsatz einige Stunden z.B. vor Ort an der Essensausgabe, beim Kochen oder durch verschiedene Fahrten. Hier ein kleiner Eindruck durch verschiedene  Bilder.

RLP-Meisterschaften Kickboxen am 12.03.2016


Wir betreuten am 12.03. die Rheinlandpfalz-Meisterschaften Kickboxen, die in Langenlonsheim ausgerichtet wurden. Unsere Helfer/innen verarzteten kleinere und größere Blessuren im laufe des Tages.

 

Funkübung am 11.03.2016

 

Am Abend des 11.03.2016 trafen sich die Feuerwehren der Verbandsgemeinde und auch noch einige Gäste anderer Einheiten zur alljährlichen Funkübung am Stützpunkt in Langenlonsheim. Auch wir waren am Start. Ziel der Übung war es, den Umgang mit Funkgeräten und Karten aufzufrischen. Jedes Fahrzeug erhielt Koordinaten von der FEZ, die man auf einer Karte herauslesen und anfahren musste. Am Zielort angekommen, nahm man Kontakt mittels Funkgerät mit der FEZ auf.  Anschließend bekam man eine Frage gestellt und erhielt wieder neue Koordinaten. Insgesamt war es für uns eine gute Auffrischung.

 

Blutspende am 23.02.2016

 

Auch dieses Mal unterstützt von den Therapiehunden Lebensfreude.

Fastnacht 2016

 

Auch in diesem Jahr betreute das DRK die Prunksitzung und Kindersitzung des KFL Langenlonsheim. Insgesamt waren es ruhige Dienste ohne Zwischenfall.

 

04.10.2015 Radrennen in Windesheim

 

Eine Gruppe der Bereitschaft betreute das Radrennen in Windesheim.

24.07.2015 Rock in die Ferien


Rock in die Ferien war ein sehr kurzfristiger Termin. Dennoch konnt dieser durch 3 Helfer gedeckt werden. Anfänglich bei super Wetter, jedoch zog später ein Gewitter auf.

Auch dieser Dienst verlief sehr ruhig und war um 2 Uhr beendet.


18.07.2015 Schwimmbad Open Air

 

An einem schönen Sommertag, betreuten zwei Helfer das Schwimmbad Open Air im Freibad Langenlonsheim. Durch die warmen Temperaturen war der Antrag an Besuchern recht groß. Drei Besucher verletzten sich leider am Fuß. Die kleinen Wunden konnten aber schnell versorgt werden. Neben dem DRK, sorgte die Feuerwehr Langenlonsheim für die Beleuchtung und einige Rettungsschwimmer passten auf die Schwimmer auf. Um 2 Uhr nachts beendeten wir unseren Dienst.


23.05.2015 Bereitschaftsteffen

 

Mit den ersten sonnig warmen Wochenenden beginnt für viele Motrradfahrer die Saison, bei dem schönen Wetter fahren sie über die Landstraßen. Doch immer wieder kommt es dabei zu Unfällen und oft bleibt es leider nicht nur bei einem Blechschaden. Dann sind sie auf die Hilfe der übrigen Verkehrsteilnehmer angewiesen. Doch was ist zu tun?

Das heutige Thema unseres Bereitschaftstreffens war daher die Helmabnahme beim bewusstlosen Motorradfahrer, sowie die Behandlung bedrohlicher Blutungen auf dem Plan.

09.05.2015-10.05.2015 Gewerbeschau in Langenlonsheim

Dieses Jahr fand wieder die Langenlonsheimer Gewerbeschau statt. Auch wir vom DRK waren vor Ort, doch nicht nur um eventuelle medizinische Notfälle zu versorgen.

Wie seit mehreren Jahren übernehmen wir für die Veranstaltung die Nachtwache von Donnerstagabend bis zum Montagmorgen mit zwei Helfern.

Für alle Standbetreiber hielten wir kostenlos Kaffee bereit, der reichlich Anklang gefunden hat. Wir danken den Abnehmern für die Spenden. 

Daneben unterhielten wir natürlich auch einen eigenen Infostand, wo sich Interessierte über die Angebote und Mitwirkungsmöglichkeiten beim DRK Ortsverein informieren konnten.

Für die kleinen Gäste gab es neben mit Gummibärchen gefüllte Spritzen auch noch Airbrush-Tattoos und geschminkte Wunden. Als Höhepunkt veranstalteten wir an beiden Tagen jeweils eine Schauübung (Bilder unten) um den Zuschauern unsere Fähigkeiten zu demonstrieren und auch Neugierig zu machen. Insgesamt waren wir an für uns 5 Tage mit 20 Helfern vor Ort und haben zusammen mehr als 300 Arbeitsstunden geleistet, würde man die Vorbereitung für diese Großveranstaltung mitrechnen wären es noch deutlich mehr.

17.04.2015


Großübung in Rümmelsheim ++ Feuerwehr, Malteser-Hilfsdienst und DRK  

Bei unserem heutigen Treffen stand die stabile Seitenlage, Blutdruck messen und Sportverletzungen auf dem Programm Gegen 19:30 Uhr kam es in Rümmelsheim durch unachtsame und schnelle Fahrweise zu einem Verkehrsunfall. Zwei mit jeweils zwei Personen besetzte PKW kollidierten, dabei kippte ein Fahrzeug auf die Seite. Alle 4 Personen und ein Baby mussten aus der Zwangslage befreit werden, so die Übungsvorgabe. Der erst eintreffende Rettungswagen erkundete die Lage und forderte die Feuerwehren Rümmelsheim und Windesheim nach, mit hydraulischen Gerät. Ebenfalls wurde die Führungsstaffek der VG Langenlonsheim dazu alamiert. Des weiteren waren mehrere Rettungsmittel der Malteser Hilfdienstes Waldalgesheim mit an der Übung beteiligt. Das DRK Langenlonsheim übernahm die Verletztendarstellung und die Überwachung der Verletzten. Diese Überwachung ist ganz wichtig bei den Übungen, um zu beobachten wie der Statist reagiert. Die Übung wurde durch die Führungskräfte der Feuerwehren Rümmelsheim ausgearbeitet. Ziel der Übung war es dass um zusetzen, was in den letzten 3 Monaten in Theorie und Praxis nach der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV3) technische Hilfeleistung gelernt wurde. Auch die Zusammenarbeit von Rettungsdienst, Feuerwehr und Einsatzleitung sollte somit gestärkt werden. Ein Dankeschön geht an die Fa. Autoverwertung Schuhmacher für die Bereitstellung der Fahrzeuge und die Fa. Ludwig Enders für das Holen und Abtransportieren.

(Quelle: Bad Kreuznach 112 ,http://www.kreuznach112.de/news-4-2015/%C3%BCbung-verkehrsunfall-r%C3%BCmmelsheim/;

+Bilder DRK Kreisverband Bad Kreuznach)

28.03.2015 Bereitschaftstreffen

 

Bei unserem heutigen Treffen stand die stabile Seitenlage, Blutdruck messen und Sportverletzungen auf dem Programm.

20.03.2015 Funkübung

 

117 Teilnehmer mit 27 Fahrzeugen. Am Freitag den 20.03.2015 ab 19:30 hieß es wieder Funkgeräte an und Karten raus für die diesjährige Funkübung der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Zu Gast waren dieses Jahr die Nachbarwehren aus Münster-Sarmsheim, Gensingen, Roxheim, Waldalgesheim, Schweppenhausen und Waldlaubersheim. Ebenso war der DRK (Deutsches Rotes Kreuz) Ortsverband Langenlonsheim zu Gast. Ausrichter ist wie auch im letzten Jahr das Team der Verbandsgemeinde Führungsstaffel Langenlonsheim um Gisela Reiber und Frank Jung. Seit Anfang Januar trafen sie sich um neue Ziele und die dazugehörigen Fragen herauszusuchen. Die 117 Teilnehmer mit 27 Fahrzeugen trafeb sich in Langenlonsheim im Feuerwehrgerätehaus. Dort erhielten die Teilnehmer ihre ersten Ziele. Diese verteilten sich von Bingen bis in die VG Stromberg über die VG Bad Kreuznach bis hin zur Stadt Bad Kreuznach. Am Ziel angekommen mussten sie dort die Fragen beantworten. Ziel ist es das Lesen der Koordinaten, ebenso den Gruppenwechsel an den Digitalfunkgeräten zu üben, da es ja nicht immer und überall einen Straßennamen gibt. Ebenfalls ist es wichtig die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen und Nachbarwehren zu vertiefen und die Kameradschaft zu pflegen, da alle Organisationen im Einsatzfall zusammen arbeiten müssen. Warum findet diese Übung regelmäßig statt?

Im modernen Zeitalter von Navigation können die Hilfsorganisationen bei einem Ausfall der Technik immer wieder auf Karten zurückgreifen. Mit den Karten und den dazugehörigen Koordinaten können die Fahrzeuge auch im Wald einen genauen Einsatzort finden, um dort Hilfe leisten zu können.

(Quelle: Kreuznach 112,  http://www.kreuznach112.de/news-3-2015/funk%C3%BCbung-feuerwehr-langenlonsheim/,

letztes Bild und Text Kreuznacher Rundschau)

 

28.02.2015 Bereitschaftstreffen

 

Bei dem heutigen Bereitschaftstreffen beschäftigten wir uns mit dem Reanimationstraining, mit Hilfe eines AEDs.

(Quelle: letztes Bild Allgemeine Zeitung)

 


23.02.2015 SEG  Einsatz


In den frühen Morgenstunden des 23.02.2015 wurden die Einsatzkräfte des Verpflegungszuges der Schnelleinsatzgruppe des Kreis Bad Kreuznach aus dem Schlaf gerissen. Die Feuerwehren Bad Kreuznach hatten um die Verpflegung ihrer im Einsatz befindlichen Kameraden gebeten, die zu dieser Zeit mit Löscharbeiten auf dem Freizeitgelände Kuhberg beschäftigt waren. Für die Kameraden der Feuerwehr war es bereits der zweite Einsatz für diese Nacht.

Ehrenamtliche Helfer der Bereitschaft Bad Kreuznach und Langenlonsheim versorgten die Kameraden mit heißen Gertränken, welche bei der widrigen Witterung mit Schneefall, Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt großen Anklang fanden.

Zudem wurden in den Räumlichkeiten der Bereitschaft Bad Kreuznach ein warmer Eintopf zubereitet, damit sich die Einsatzkräfte nach den Löschenarbeiten an der Einsatzstelle stärken konnten.

Gegen 9 Uhr konnten wir dann zusammen mit dem Großteil der Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen und Richtung Unterkunft fahren.

 07.02.2015 Freistilringen


Mitten in die Fastnachtszeit fiel noch ein weiterer Dienst für uns an. Wir betreuten am 07.02. die Rheinlandpfalz-Meisterschaft der Junioren im Freistilringen, welche von der WKG Untere Nahe in Langenlonsheim ausgerichtet wurde.

Neben spannenden Kämpfen gab es für uns natürlich die eine oder andere Blessur zu versorgen. Glücklicherweise wurde aber keiner der Athleten so schwer verletzt, dass eine Weiterbehandlung im Krankenhaus notwendig war. So reichten Kühlkompressen und Verbandsmaterial aus, um die Verletzungen zu versorgen und den Schmerz zu lindern.

 

Fastnacht 2015

 

Helau, Alaaf und alleh hopp.

Auch in der 5. Jahreszeit wird unsere Hilfe benötigt. Mit vielen lustigen und bunten Menschen und auch Kindern haben wir die Fastnachtstage verbracht. Insgesamt hatten wir 3 Dienste zu verzeichnen.

Unseren ersten Dienst hatten wir bei der KFL-Disco. Dort waren wir mit 3 Helfern aktiv. Glücklicherweise musste unsere Hilfe nicht in Anspruch genommen werden, sodass wir entspannt nach Hause gehen konnten.

Eine Woche später stand dann die große Jubiläumssitzung des KFL's an. Auch diesen Dienst haben wir ruhig und entspannt meistern können.

Und dann kam noch der letzte Dienst in der 5. Jahreszeit. Die Kindersitzung des KFL's.

Unsere zwei Herren haben diesen Dienst besetzt.

Alles in allem hatten wir ruhige, tolle und lustige Fastnachtstage.

 

Ein dreifach donnerndes Helau, Helau, Helau!


03.01.2015 + 04.01.2015 IVV Wanderung

 

Der traditionelle erste Dienst für uns im neunen Jahr ist die IVV Wanderung des FSV Bretzenheim. So waren wir auch in diesem Jahr wieder am 03.01. und 04.01. anwesend, um die Teilnehmer und ehrenamtlichen Helfer des FSV im Fall der Fälle versorgen zu können.

Trotz widriger Bedingungen auf der Strecke mussten wir keinen Teilnehmer behandeln, lediglich eine Hundepfote musste versorgt werden. Ansonsten kontrollierten wir den Blutdruck verschiedener Teilnehmer auf deren Anfrage und hatten einen ruhigen Dienst.


Dezember 2014 Adventsmarkt

 

Am 29.11.2014 war das DRK mit einem Stand auf den Langenlonsheimer Adventsmarkt vertreten.

Es gab leckere Kartoffelpuffer mit Apfelmus.

17.11.2014 Alarmübung

 

Foto: Öffentlicher Anzeiger
Foto: Öffentlicher Anzeiger

Oktober 2014 IVV Wanderung

 

Am Wochenende vom 11.10.-12.10.14 fand die IVV Herbstwanderung des FSV Bretzenheim statt, erstmals in der neuen Kronenberghalle. Schon fast traditionell betreut das DRK Langenlonsheim diesen Termin. So auch in diesem Jahr stellten wir an jedem Tag zwei Helfer um im Fall von Verletzungen oder Kreislaufproblemen vor oder nach der Wanderung die Teilnehmer medizinisch betreuen zu könne. Glücklicherweise blieb es bei kleineren Blessuren, die mit Pflasterm und Eisbeuteln versorgt werden konnten. Wir freuen uns darauf, auch im Januar 2015 wieder die Veranstaltung betreuen zu dürfen.

18.09.2014 Seniorennachmittag

 

Am Donnerstag dem 18.09.14 veranstaltete die VG Langenlonsheim ihren jährlichen Seniorennachmittag, der diesesmal in der Gemeindehalle Langenlonsheim statt fand. Auch in diesem Jahr wurden die ungefähr 100 Senioren wieder vom DRK Langenlonsheim sanitätsdienstlich betreut.  Erfreulicherweiße gab es für die Sanitäter keine Einsätze und so konnten sie zusammen mit den Senioren dem Landespolizeiochester Rheinland-Pfalz zuhören.

 

31.08.2014 Radfahrtag "Von Tal zu Tal"

 

Auch in diesem Jahr betreuten wir wieder den Radfahrtag "Von Tal zu Tal". Dieses Jahr wurden wir durch die Kollegen der Bereitschaft Bad Kreuznach unterstützt und auch zwei Interessenten aus dem Schulsanitätsdienst begleiteten uns an diesem Tag. Zur Absicherung der Strecke bezogen wir zwei feste Stationen in Guldental und in Dorsheim, zusätzlich besetzten wir auch ein mobiles Fahrzeug um auch auf der Strecke verletzte Personen schnell helfen zu können. Insgesamt waren 9 Helfer 8 Stunden lang im Einsatz. Glücklicherweise kam es zu keinen schweren Unfällen und Verletzungen und wir mussten über den Tag nur fünf Personen mit leichten Blessuren Hilfe leisten. So war es ein alles in allem Ruhiger Dienst für uns.

15.07.2014 Scheunenbrand Breitenfelserhof

 

Bei dem Großbrand, bei dem ca. 400 Heuballen in einer Scheune abbrannten, waren auch 2 Helfer/innen des DRK Ortsvereins zur Stelle und half bei der Verpflegung der 120 Einsatzkräfte.  


Foto: DRK Kreisverband Bad Kreuznach
Foto: DRK Kreisverband Bad Kreuznach

12.07.2014 Schwimmbadfest

 

Ein ganz neues Event ereignete sich am 12.07.2014 im Freibad Langenlonsheim. Leider war das Wetter nicht ganz so gut für ein Schwimmbadfest und daher war der Besucherandrang auch nicht so groß. Für die Helfer/innen des DRK, die Rettungsschwimmer und alle andere Helfern war es ein ruhiger Abend und vielleicht gibt es ja in der Zukunft noch einmal eine Wiederholung des Events.

 

Reit und Springturnier 2014

 

Auch in diesem Jahr wurden wir wieder zum Reit und Springturnier in Bretzenheim geordert. 

Die Dienste an dem verlängerten Wochenende liefen für unsere Helfer/innen ruhig ab.

7. Alois Mayer Gedächtnisturnier 


Am 13.04.14 betreuten wir mit drei Helfern das Jugend-Ringer-Tunier des TSV Langenlonsheim-Laubenheim, welches in der Sporthalle der Realschule Langenlonsheim stattfand. Wir betreuten die Sportler, Betreuer und Zuschauer sowohl während der fast 300 Kämpfe als auch davor und danach. Zur Freude aller Beteiligter, wurde keiner der Anwesenden ernsthaft verletzt und so konnten alle Verletzungen durch Pflaster und Eisbeutel ausreichend versorgt werden.

05.04.2014 Kickboxen


2 Helfer/innen des Ortsvereins betreuten am 05.04.2014 die Rheinland Pfalz Meisterschaft in Kickboxen. Neben allerhand Kühlpads, die wir ausgeliehen haben, endete auch leider für eine Teilnehmerin der Tag im Krankenhaus.

04.04.2014 Erste Digitalfunkübung der Feuerwehr der VG Langenlonsheim mit Hilfsorganisation THW und DRK


Am Freitag den 04.04.2014 von 19:30Uhr bis ca. 22:00Uhr trafen sich die Mitglieder der Feuerwehren der VG Langenlonsheim zu der alljährlichen Funkübung in der VG Langenlonsheim und dem möglichen Einsatzgebiet. Zu Gast waren wie schon fast traditionell das THW, Ortsverband Bad Kreuznach (Technisches Hilfswerk) und das DRK, Ortsverband Langenlonsheim (Deutsches Rotes Kreuz). Ausrichter dieser Übung ist die Führungsstaffel der VG Langenlonsheim in Zusammenarbeit mit dem THW und dem DRK. Ein Team von 7 Personen arbeitete seit Anfang Januar jeden Mittwoch diese Übung aus. Es wurden 115 Koordinaten mit den dazugehörigen Fragen von dem Team herausgesucht. Die 80 Teilnehmer mit den 16 Fahrzeugen mussten von Bingen bis in die VG Stromberg über die VG Bad Kreuznach bis hin zur Stadt Bad Kreuznach, Ziele anfahren und vor Ort eine Frage beantworten. Auf der Pfingstwiese wurde ein Bereitstellungsraum eingerichtet, um dort den Gruppenwechsel am Digitalfunkgerät zu üben.

Ziel der Übung ist es einerseits den Umgang mit den Funkgeräten und das Lesen der Koordinaten zu üben, da es ja nicht immer und überall einen Straßennamen gibt. Andererseits ist es auch wichtig mit anderen Hilfsorganisationen die Kameradschaft zu pflegen, da alle Organisationen im Einsatzfall zusammen arbeiten müssen. 

 

Warum Diese Übung???

Auch im Zeitalter von Handy, Navigationssystem und Co. brauchen die verschiedenen Organisationen auch weiterhin das UTM-Kartensystem. Wenn bei einem Großschadensereignis das Telefonnetz zusammen gebrochen ist funktioniert der Digitalfunk noch weiter. Mit den Karten und den Koordinaten finden so die Hilfsorganisationen dann schnell zu ihrem Einsatzort, um dort schnelle Hilfe zu leisten. Damit dieses gewährleistet werden kann, übt die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Langenlonsheim in Verbindung mit dem THW Bad Kreuznach und dem DRK Langenlonsheim jedes Jahr diese Übung.(Text Bereitstellung F.Pullig FüSt VG Lalo)

(Quelle: Bad Kreuznach 112 , http://www.kreuznach112.de/startseite/news-4-2014/)

Fastnachtsumzug 2014 in Bad Kreuznach

 

Zwei Helfer/innen des DRK Ortsverein Langenlonheim unterstützten die Bad Kreuznacher Kollegen beim Fastnachtsumzug durch die Stadt. Sie wurden als sogenannter Fußtrupp auf die "Narren" losgelassen. Der Dienst lief ruhig ab, ohne größere Zwischenfälle.

08.03.2014 + 09.03.2014 Ringen 

 

An 2 Tagen betreuten je 3 Helfer/innen die Deutsche Juniorenmeisterschaft im Ringen in der Sporthalle der Realschule Plus Langenlonsheim. Bei diesem großen Event gab es einiges zu tun für die Helfer/innen des DRK Langenlonsheim.

12.10.2013 Übung auf dem Flugplatz Langenlonsheim

 

Bei einer gemeinsamen Übung von Feuerwehren aus den Verbandsgemeinden Langenlonsheim, Stromberg und der VG Rhein-Nahe, sowie dem DRK Langenlonsheim und dem DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe bearbeiteten die Teilnehmer einen Flugzeugabsturz auf dem Gelände des Flugplatz in Langenlonsheim. Neben einigen hauptamtlichen Mitarbeitern waren auch Auszubildende zum Rettungsassistenten von unserem Rettungsdienst mit dabei! Die Bilderstrecke verdeutlicht die gute Zusammenarbeit zwischen den Organisationen im Hauptamt und im Ehrenamt!
(Quelle: Seith Team-Medien Kreis Bad Kreuznach)

13.09.2013 Übung in Armsheim

 

4 Helferinnen des DRK Ortsverein Langenlonsheim nahmen als Darstellerinnen an einer Alarmübung in Armsheim teil.

Das Szenario stellt ein Zuguglück auf der Strecke von Wallertheim nach Armsheim, höhe Schimsheim dar.

Der Zug prallt an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem PKW zusammen. Der PKW wird in die Böschung geschleudert und der Zug kommt nach einer Vollbremsung etwa 200 m später zum Stehen. Die 30 Zuginsassen erleiden durch den heftigen Aufprall teilweise schwere Verletzungen. Der Fahrer des PKW war nicht mehr in seinem Fahrzeug und wurde von der Rettungshundestaffel gesucht. Die Feuerwehr musste zur Rettung der verletzten Personen im Zug zuerst eine steile und dicht bewachsene Böschung frei schneiden bevor man mit Hilfe von Steckleitern einen Rettungsweg aus dem Zug heraus bilden konnte. Im Zug selber wurde den Rettungskräften die Rettung durch 17 unverletzte junge Damen, die auf dem Heimweg von einer feucht-fröhlichen Feier waren, erschwert.  Alle aus dem Zug geretteten Personen wurden vom Rettungsdienst an einem Sammelplatz erstversorgt. Der Einsatz war gegen 01:30 Uhr beendet.

(Quelle: Freiwillige Feuerwehr Armsheim)

16.02.2013 Bericht zur Übung


Gemeinsame Übung von Feuerwehr, DRK und THW

 

Bei einer Großübung des THW Bad Kreuznach in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr der VG Langenlonsheim konnten die Helfer des Ortsvereins ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Im Rahmen einer simulierten Gasexplosion in einem Anwesen in Windesheim wurden 17 Verletzte (10 echte Darsteller und 7 Übungspuppen) durch THW und Feuerwehr unter schwierigen Bedingungen aus dem Gebäude gerettet. Nach dem Zeltbau erfolgte die „Anlieferung“ der Patienten glücklicherweise zeitverzögert, dass die 5 Helfer des OV (Andreas Rusch, Dominique Oehler, Sebastian Hofäcker, Anna Lossa und Sarah Lehmann) eine Erstversorgung auf dem Behandlungsplatz ohne größere Probleme bewältigen konnten. Im späteren Verlauf wurde es auch noch erforderlich, dass die Einsatzkräfte des DRK im mittlerweile gesicherten Gebäude eine provisorische Erstversorgung einiger Patienten durchführen und die Kräfte des THW bei der schwierigen Rettung durch Hinweise unterstützen konnten.

Im letzten Teil der Übung übernahmen dann 2 Helfer des OV die Ausgabe der durch das THW gekochten Erbsensuppe an die ca. 120 Einsatzkräfte. Der Übungseinsatz endete für die Bereitschaft gegen 1:00, durch die Rettungssanitäter Dieter Hellrigel und Sebastian Hofäcker wurde der weitere Einsatz des THW bis ca. 4:30 „real“ abgesichert. Die Leistung der Bereitschaft wurde durch die Vertreter der anderen Übungsteilnehmer anerkennend gewürdigt.

18.11.2012 Volkstrauertag

 

Auch am diesjährigen Volkstrauertag nahmen zum wiederholten Male einige Vertreter des DRK Ortsverbandes der Verbandsgemeinde Langenlonsheim e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr Langenlonsheim an einer gemeinsamen Gedenkstunde teil. Diese fand, wie auch schon in den Vorjahren, am Mahnmal in Langenlonsheim statt.

Durch die gemeinsame Teilnahme an dieser Veranstaltung wird durch das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr ein Beitrag zur Erinnerung an die Opfer von Krieg, Zerstörung, und Vertreibung geleistet. Neben den ehrenamtlichen Tätigkeiten der Hilfsorganisationen ist auch dies ein Teil der sozialen Verantwortung.

50 Jahre Malteser in Bad Kreuznach

 

Bei der Rettungsübung zur Jubiläumsfeier 50 Jahre Malteser Bad Kreuznach waren auch einige Helfer/innen des Ortsvereins als Darsteller dabei.

 

Koordinaten per Funk gesucht  


Gemeinsame Übung von Feuerwehr, DRK und THW (01. April 2012 )

Am vergangenen Freitag übten die freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Langenlonsheim, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Langenlonsheim und das Technische Hilfswerk (THW) Bad Kreuznach gemeinsam Kommunikation mittels Sprechfunk und Kartenkunde. Insgesamt 83 Teilnehmer mit 20 Fahrzeugen fuhren in der gesamten Verbandsgemeinde Langenlonsheim und den Nachbargemeinden verschiedene Ziele an, deren Koordinaten sie zuvor per Funk übermittelt bekamen und selbstständig auf Karten ermitteln mussten. 

Auch in Zeiten von Mobiltelefonen und GPS Navigation sind für die Hilfsorganisationen der eigene BOS-Funk und das UTM-Kartensystem wichtige Hilfsmittel. BOS-Funk ist auch dann noch möglich, wenn die Handynetzte überlastet sind. Die UTM-Karten mit ihrem Koordinatensystem führen die Rettungsmannschaften auch zu Zielen abseits von Straßen wo die gängigen Navigationssysteme versagen. Damit die Kommunikation und das schnelle Erreichen der Einsatzstelle gut funktioniert, sind regelmäßige gemeinsame Übungen aller Hilfsorganisationen wichtig. 

Vor dieser Übung war eine intensive Vorbereitung nötig. Das Planungsteam um Frank Jung, dem stellvertretenden Leiter der Führungsstaffel der Verbandsgemeinde, und Beteiligten von DRK und THW haben in über 20 Stunden Funkkanäle festgelegt sowie Aufgaben und Ziele geplant. Der guten Vorbereitung war es zu verdanken, dass sich alle Teilnehmer mit Eifer und Spaß an der Übung beteiligten. Die Übungsleitung konnte in der Abschluss Besprechung nach der Übung einen hohen Ausbildungsstand feststellen und bescheinigte Feuerwehr, DRK und Technischem Hilfswerk eine fehlerfreie Zusammenarbeit. 

Das auch die Hilfsorganisationen auf die moderne Technik setzen werden, erläuterte Wehrleiter Frank Brendel bereits zur Begrüßung: "Heute findet die letzte Funkübung dieser Art statt. Im nächsten Jahr wird im Landkreis Bad Kreuznach für die Hilfsorganisationen der Digitalfunk Einzug halten und wir mit der neuen Technik üben."

(Quelle: Team Medien , www.team-medien-kreis-badkreuznach.de)

Traumatage 2011 in Idar Oberstein

 

Auch 2011 unterstützten wir wieder den Rettungsdienst Idar Oberstein mit Mimen.

Der Ablauf war dem von dem vorigen Jahr sehr ähnlich, nur dieses Mal wurde alles gefilmt und anschließend besprochen. Zu den Szenarien gehörten z.B. ein Autounfall und ein Ehedrama.  

07.08.2011 Vereinsmeisterschaften

 

An den Vereinsmeisterschaften war auch das DRK vertretten.

Übung Wallhausen Oktober 2010

 

Bei der Übung in Wallhausen waren auch einige Helfer/innen des Ortsvereins als Darsteller vertreten.